Matchday Presenter
Titelverteidigung beim Telekom Cup

Perfekte Vorbereitung auf die Rückrunde

Eines ist sicher: Die potentiellen Elfmeterschützen haben sich schon am 13. Januar für die Rückrunde warmgeschossen. Denn der FC Bayern München gewann beide Spiele beim Telekom Cup 2019 im Elfmeterschießen und verteidigte damit den Titel!

Wenn das mal kein gutes Omen ist, denn immer wenn die Münchner den Telekom Cup in den Himmel strecken konnten, sicherten sie sich am Ende der Saison auch die Meisterschaft. Angesichts der Tabellensituation kein leichtes Unterfangen, aber wer den FC Bayern München kennt, der weiß, dass alles möglich ist!

Gleich das Auftaktspiel hatte es in sich, denn die Münchner trafen dabei auf Gastgeber Fortuna Düsseldorf. Die Fortunen wehrten sich nach Kräften, aber im Elfmeterschießen hatte der FC Bayern beim 8:7 das Quäntchen Glück auf seiner Seite.

Im Finale dann die Auflage eines „Bundesliga“-Klassikers, denn der FC Bayern München traf auf Borussia Mönchengladbach. In fast komplett neuer Formation stand es schlussendlich 0:0 nach der regulären Spielzeit, aber im Elfmeterschießen hatte wieder der abgeklärte Rekordmeister die Nase vorn und krönte eine starke Vorbereitung mit dem Gewinn seines nunmehr fünften Telekom Cups.

„Wir müssen durchschlagkräftiger werden“, resümierte Coach Niko Kovac das Turnier, freute sich aber gleichzeitig über den neuerlichen Gewinn des Titels und den Start in die Rückrunde. Hauptpartner Telekom gratuliert jedenfalls auf diesem Wege nochmals zum Sieg – und drückt dem FC Bayern München kräftig die Daumen für eine gelungene zweite Saisonhälfte. Vielleicht klappt es mit dem Omen aus der Telekom Cup Historie!