Interview
„Freiburg spielt mit Leidenschaft“

Hansi Flick über den Saisonendspurt und Gespräche mit Christian Streich.

Herzlichen Glückwunsch zur Meisterschaft, Herr Flick! Was stimmt Sie zuversichtlich, dass Ihre Mannschaft jetzt nicht nachlässt?

„Es ist mir wichtig, dass wir das Spiel gegen Freiburg genauso fokussiert angehen wie die Spiele zuvor. Wir wollen die letzten beiden Ligaspiele erfolgreich abschließen, das ist unser großes Ziel. Was mich positiv stimmt: Dass wir die Qualität haben, jedes Spiel gewinnen zu können, auch wenn wir am Samstag den einen oder anderen nicht dabei haben. Im Moment haben wir zum Beispiel nur einen einsatzfähigen Außenstürmer. Das ist Kingsley Coman.“

Spielen Sie mit dem Gedanken, Ersatzkeeper Sven Ulreich in den letzten Spielen noch zum Einsatz kommen zu lassen?

„Klar denkt man auch darüber nach. Aber ich möchte nicht allzu viel sagen. Sven macht einen sensationellen Job, er ist in jedem Training motiviert.“

Der SC Freiburg spielt um einen Europa League-Startplatz. Was imponiert Ihnen an den Breisgauern?

„Gegen Freiburg gibt es immer schöne Spiele. Und die Unterhaltung mit Christian Streich ist immer top. Er hat eine ehrliche, erfrischende Art. Ich habe einen Riesenrespekt vor seiner Leistung. Jahr für Jahr verliert er die besten Spieler – und trotzdem ist seine Mannschaft in der Lage, um internationale Plätze mitzuspielen. Er ist mit Leidenschaft bei der Sache, das sieht man auch bei seinen Spielern. In Freiburg ziehen sie alle an einem Strang.“

Diese Woche haben Niklas Süle und Philippe Coutinho ins Mannschaftstraining hineingeschnuppert. Sind Sie fit, wenn im August die Champions League weitergeht?

„Beide haben ein paar Gehversuche gemacht. Und bis jetzt sieht es recht vielversprechend aus mit Hinblick auf August. Aber step by step. Wie reagiert das Knie, der Knöchel auf die Belastung? Auch bei Coco Tolisso sieht es gut aus. Es könnte sein, dass wir volle Kapelle haben, wenn es soweit ist. Das wäre super.“