Spiel
Bayern erwarten druckvolle Schalker

Hansi Flick ist „beeindruckt“ von Schalke. Joshua Kimmich kehrt in die erste Elf zurück.

Bundesliga, 19. Spieltag 2019/20

25. Januar 2020, 18:30 Uhr

Der Auftakt ist geglückt, doch nur eine Woche nach dem 4:0 bei Hertha BSC steht für den FC Bayern schon die nächste Bewährungsprobe auf dem Programm. Mit dem FC Schalke 04 gastiert am Samstagabend der Tabellenfünfte in der Allianz Arena – und der hatte zum Rückrundenstart mit einem 2:0 gegen Mönchengladbach aufhorchen lassen.

„Es wird ein schwieriges Spiel“, sagte FCB-Chefcoach Hansi Flick, den Präsenz und Angriffspressing der Schalker gegen Gladbach „sehr beeindruckt“ haben. „Wir müssen uns darauf einstellen, dass sie auch uns unter Druck setzen werden. Wir wissen, was auf uns zukommt.“

Wichtig sei, in erster Linie auf sich selbst zu schauen, betonte Flick. Beim Rückrundenstart in Berlin habe ihm in der ersten Halbzeit das Tempo im Spiel gefehlt. Das wollen die Bayern gegen Schalke besser machen. „Alle wittern die Chance, vielleicht Meister zu werden. Aber wir schauen nicht auf Leipzig oder Dortmund“, meinte er, „wir müssen von Spiel zu Spiel unsere Leistung abrufen. Dann wird es so sein wie in den letzten Jahren, dass die Meisterschaft nur über uns geht.“

Es macht mehr Spaß, von oben weg zu marschieren. Aber wir sind auch Kämpfer.

Manuel Neuer

Personell besitzt Flick wieder mehr Möglichkeiten als vor einer Woche. Joshua Kimmich kehrt nach seiner Gelb-Sperre zurück. „Für mich ist er ein Musterprofi. Er wird von Beginn an spielen, auf welcher Position, lasse ich mir noch offen“, kündigte der Cheftrainer an. Zudem könnte der unter der Woche verpflichtete Rechtsverteidiger Álvaro Odriozola (siehe Extra-Bericht) sein Debüt feiern.

Weiterhin nicht zur Verfügung stehen die verletzten Niklas Süle, Javi Martínez, Kingsley Coman und Lucas Hernández, dessen Comeback aber näher rückt. „Er hat heute komplett mittrainiert. Jetzt müssen wir gucken, wie sein Knöchel auf die Vollbelastung reagiert“, sagte Flick.