Neues aus der Allianz Arena
Das ist neu in der Allianz Arena

In der Sommerpause herrschte in der Allianz Arena mal wieder Hochbetrieb. Folgende Neuerungen/Änderungen gibt es zum Saisonstart 2019/20.

Kennzeichenerkennung

In den Parkhäusern P1-P3 der Allianz Arena wurde ein neues Parksystem mit Kennzeichenerkennung installiert. Hierfür muss das Kennzeichen vorab über eines der Online-Anmeldeportale auf fcbayern.com, allianz-arena.com oder in der FC Bayern App angemeldet und für die Ausfahrt am jeweils gebuchten Spieltag freigeschaltet werden. Beim Verlassen der Parkhäuser wird das Kennzeichen durch die Kamera an den Ausfahrten erkannt und die Schranke öffnet sich automatisch. Alternativ ist die Eingabe des Kennzeichens und die Bezahlung der Parkgebühr auch vor Ort an einem der sechs Automaten in den Parkhäusern möglich. Um nach dem Spiel lange Schlangen an den Automaten zu vermeiden, wird empfohlen, das Kennzeichen vorab über das Online-Anmeldeportal zu registrieren und die Parkgebühr zu bezahlen oder dies vor dem Besuch des Spiels am Automaten zu erledigen. Zusätzlich kann auch weiterhin die Arena Card zur Ausfahrt aus den Parkhäusern P1-P3 genutzt werden. Hierfür muss ein Restguthaben von mindestens 10 EUR auf der Karte vorhanden sein.


Bezahlen mit EC- oder Kreditkarte

Bereits im vergangenen Dezember wurden an den meisten Verkaufsstationen der Allianz Arena alternative Bezahlmöglichkeiten zur Arena Card eingeführt, nun ist das Bezahlen mit EC- oder Kreditkarte flächendeckend verfügbar. Die bewährte Arena Card wird aktuell noch als Zahlungsmittel akzeptiert. Einzig beim mobilen Getränkeausschank sind nur noch Zahlungen mit EC- oder Kreditkarte möglich.


Neuer Rasen, neue Farbe, neuer Schall
Zum Saisonstart können sich die Spieler auf einen komplett neuen Rasen freuen. Im weiten Rund des Stadions setzten zudem die Bayern-Fans wieder neue Farbakzente. Wie im Vorjahr bemalten sie mehrere Kioskwände mit Motiven aus der Geschichte des FC Bayern. Und nicht zu vergessen: Mit ihrer komplett neuen Beschallungsanlage setzt die Allianz Arena nun europaweit Maßstäbe.


Neue Stationen zur Gepäckaufbewahrung
Die alten Container zur Gepäcksaufbewahrung außerhalb des Stadions wurden durch feste Abgabestellen im Kassencanyon Ost (ab sofort Service 2) und West (Service 3), an den Kassen Nord (Service 4) sowie am Gästeeingang ersetzt.


Neuer Gästeeingang
Am Busparkplatz Gäste (ehemals Busparkplatz Nord) wurde ein exklusiver Eingang für unsere Gästefans eingerichtet. Zudem gelangen Gästefans, die mit der U-Bahn zur Allianz Arena anreisen, nicht mehr über die Esplanade zum Eingang Süd, sondern werden über einen Fußweg an den neuen Gästeeingang geleitet. Wichtiger Hinweis: Tickets für den Gästebereich sind nur für den Zutritt über den Gästeeingang freigeschaltet, ein Zugang über einen anderen Eingang ist damit nicht mehr möglich. Ende des Jahres 2019 wird zudem im Anschluss an den Busparkplatz das neue Gästeparkhaus (PKW und Bus) eröffnet.


Neue Motorrad- und Fahrradparkplätze
Auf dem Busparkplatz Nord stehen nun Abstellplätze für Fahrräder sowie 85 Parkplätze für Motorräder zur Verfügung.


Neuer Fankomfort auf der Esplanade
Am Eingang Süd wurde nicht nur die Überdachung erneuert und vergrößert, auch die Ansteh-Kapazität wurde um 50 Prozent erhöht. Somit werden sich die Anstehzeiten deutlich verringern. Zudem entstanden auf der Esplanade ebenso wie in allen Parkhäusern in allen Ebenen WC-Anlagen.