Spiel
Mit Intensität und Begeisterung zum nächsten Sieg

Gegen den Tabellen-13. aus Augsburg wollen die Bayern einfach da weitermachen, wo sie zuletzt aufgehört haben.

Bundesliga, 25. Spieltag 2019/20

08. März 2020, 15:30 Uhr

Am Freitag war der Rückenwind, mit dem die Bayern derzeit in allen Wettbewerben unterwegs sind, körperlich spürbar. Am Vormittag wehte eine derart kräftige Brise über die Säbener Straße, dass sich viele Spieler mit Mützen, Stirnbänder und Schals ausstatteten, ehe sie den Trainingsplatz betraten. Und diesen Boost wollen die Münchner auch ins Heimspiel am Sonntag gegen den FC Augsburg mitnehmen. „Wir wollen an die Intensität anknüpfen, die wir zuletzt in Schalke, Hoffenheim und Chelsea gezeigt haben“, sagte Hansi Flick. Seine Botschaft war klar: Auch im fünften Spiel innerhalb von 17 Tagen nicht zurückschalten! „Wenn man Meister werden möchte, muss man solche Spiele gewinnen.“

Neun Siege und ein Remis holten die Bayern in den ersten zehn Pflichtspielen nach der Winterpause. Die letzten drei Partien – in Bundesliga, Champions League und DFB-Pokal – wurden mit 10:0 Toren gewonnen. Flick hat also allen Grund, zufrieden zu sein. „Die Mannschaft hat aktuell das Selbstvertrauen und die Zuversicht, Chancen zu kreieren“, sagte er, „der Gegner versucht, die Räume eng zu machen und zu kontern. Wir müssen immer wieder versuchen, Räume zu schaffen, Lücken aufzureißen, um Chancen zu kreieren. Und die müssen wir dann auch nutzen. Im Moment machen wir das sehr gut.“

Wir können uns keinen Ausrutscher erlauben, wenn es zum achten Mal in Folge mit der Meisterschaft funktionieren soll.

Oliver Kahn

 

Das gilt es nun, auch gegen Augsburg zu zeigen. „Das ist eine Mannschaft, die uns diese Saison schon wehgetan hat, auch vergangene Saison“, erinnerte Flick an die beiden Unentschieden gegen die Schwaben in der Hinrunde dieser und letzter Spielzeit. „Das wollen wir dieses Mal vermeiden.“ Der FCB-Chefcoach forderte Konzentration und ein dominantes Auftreten seines Teams – und ist überzeugt, dass er am Sonntag nicht enttäuscht werden wird. „Ich habe Urvertrauen in die Mannschaft. Sie ist aktuell auf einem sehr guten Niveau, sehr fokussiert, auch mit Begeisterung dabei – und der Faktor Leidenschaft ist sehr wichtig.“

Robert Lewandowski, Kingsley Coman, Niklas Süle und Ivan Perisic fallen weiter aus. Dafür kehren Lucas Hernández und Javi Martínez ins Aufgebot zurück. Durchatmen könne man in der kommenden nicht-englischen Woche, meinte Flick. Am Sonntag wollen die Bayern nochmal stürmen.