Spiel
Showdown der Superlative

Hochspannung in der Allianz Arena! Im deutschen Clásico geht es um nichts weniger als die Tabellenspitze.

Bundesliga, 28. Spieltag 2018/19

06. April 2019, 18:30 Uhr

Flutlicht an und los! Bayern gegen Dortmund, Erster gegen Zweiter – mit dem direkten Duell der beiden Meisterschaftsrivalen spitzt sich der packende Titelkampf in dieser Bundesliga-Saison weiter zu. „Das ist das geilste Spiel der Saison, darauf wartet ganz Deutschland“, fiebert auch Leon Goretzka dem Anpfiff entgegen. FCB-Präsident Uli Hoeneß machte klar: „Am Samstag, 18:30 Uhr, darf es keine Ausreden geben. Da muss gegen Dortmund geliefert werden.“

Mit einem Dreier würde der FC Bayern die Tabellenspitze zurückerobern, die der BVB vor einer Woche erklomm. „Unsere Mannschaft muss mit einem Sieg gegen Dortmund zeigen, dass sie Meister werden will“, betonte Hoeneß, „an eine Niederlage denke ich gar nicht. Wir müssen gewinnen, dazu gibt es für mich keine Alternative.“

Die „maximale Leistung“ forderte Niko Kovac von seiner Mannschaft ein. „Wir wissen alle, worum es geht. Wir wissen alle, was wir sowohl offensiv als auch defensiv zu machen haben, um zu gewinnen“, sagte der FCB-Chefcoach. Das bedeutet aber auch: Es muss eine Leistungssteigerung her im Vergleich zum DFB-Pokal-Spektakel gegen Heidenheim (5:4) am vergangenen Mittwoch.

Wir müssen als FC Bayern auftreten und zeigen, dass wir die Meisterschaft gewinnen wollen.

Hasan Salihamidzic

„Das war nicht Bayern-like. Wir wissen, dass wir gegen Dortmund eine ganz andere Leistung bringen müssen“, meinte Goretzka. „Vier Gegentore dürfen nicht passieren“, monierte Kovac. Der BVB spiele eine Saison der Superlative. „Es wird ein Spiel auf Augenhöhe. Die Mannschaft, die weniger Fehler macht, wird gewinnen. Wir haben sehr viel Qualität nach vorne. Nur das Defensive müssen wir auch so an den Tag legen, wie es erforderlich ist.“

Mit David Alaba (muskuläre Probleme) und Manuel Neuer (Wadenprobleme) könnten gegen Dortmund zwei Spieler zurückkehren, die gegen Heidenheim pausieren mussten. Beide nahmen am Abschlusstraining teil. Ihr Einsatz entscheidet sich aber erst am Spieltag. Corentin Tolisso, Arjen Robben und Alphonso Davies fallen weiter aus. Kovac ist überzeugt: „Die Mannschaft, der Klub, die Fans – wir werden alles daransetzen, das Spiel zu gewinnen!“