Historie
Historische Topspiele

Dreierpack von Wohlfarth, Hackentrick von Grafite und ein Fehlschuss von Kutzop. Das Duell Erster gegen Zweiter sorgt immer wieder für große Momente.

SAISON 1977/78 (27. Spieltag): Die beiden rheinischen Rivalen lagen vor dem direkten Duell im Müngersdorfer Stadion nur zwei Punkte auseinander. Der Tabellenzweite Borussia Mönchengladbach führte lange Zeit durch einen Treffer von Allan Simonsen 1:0, ehe Heinz Flohe den Kölnern kurz vor Schluss das Remis rettete. Am Ende verteidigten die Kölner ihren knappen Vorsprung und wurden nach dem Wettschießen am letzten Spieltag Meister. Gladbach half der 12:0-Erfolg gegen Dortmund nicht, der 1. FC Köln siegte 5:0 beim FC St. Pauli und gewann den Titel mit einer um drei Treffer besseren Tordifferenz.

SAISON 1985/86 (33. Spieltag): Der legendäre Elfmeter-Fehlschuss ist ein Klassiker und hat den heute 64 Jahre alten Michael Kutzop ein Leben lang begleitet. „Viele Leute sagen, ohne den vergebenen Elfmeter gegen die Bayern würde mich heute kein Mensch mehr kennen“, sagte Kutzop vor Kurzem. Zwei Runden vor Saisonschluss führten die Bremer nach der damaligen Rechnung mit zwei Punkten die Tabelle an. Mit einem Sieg wäre Werder Meister gewesen. In der 89. Minute läuft Kutzop an, schickt Jean-Marie Pfaff in die falsche Ecke und trifft nur den Pfosten. Am letzten Spieltag verlor Bremen 1:2 in Stuttgart, Bayern gewann 6:0 gegen Gladbach und wurde mit der besseren Tordifferenz Meister.

SAISON 1988/89 (31. Spieltag): Die Saison war geprägt von der Dauerfehde zwischen dem jungen und aufstrebenden Kölner Trainer Christoph Daum und Bayern-Manager Uli Hoeneß. Der Streit gipfelte im legendären Auftritt im ZDF-Sportstudio. Vor dem direkten Duell im Mai 1989 führten die Bayern mit zwei Punkten vor Köln. Mit einem Sieg wären die Rheinländer dran gewesen. Doch dann beendete der zuvor 16 Wochen lang torlose Roland Wohlfarth (im Foto rechts neben Wiggerl Kögl) mit drei Treffern zum 3:1-Sieg alle Hoffnungen der Kölner. Die Bayern wurden mit fünf Punkten Vorsprung Meister.

SAISON 1994/95 (29. Spieltag): Der Sieg im Top-Duell mit Borussia Dortmund brachte dem SV Werder Bremen zwar kurzfristig die Tabellenführung aber im Titelrennen setzte sich der BVB am 34. Spieltag durch. Das Duell an der Weser gewannen die Gastgeber mit 3:1, Mario Basler trug mit zwei Treffern wesentlich zum Erfolg bei. Am letzten Spieltag aber patzten die Norddeutschen beim 1:3 in München, Dortmund gewann sein Heimspiel gegen Hamburg durch Treffer von Andreas Möller und Lars Ricken mit 2:0.

SAISON 2008/09 (26. Spieltag): Die Entscheidung fiel schon am 4. April 2009. Mit einem 5:1-Sieg gegen den FC Bayern setzte der VfL Wolfsburg ein Glanzlicht, übernahm die Tabellenführung und gab sie nicht mehr her. In schmerzlicher Erinnerung blieb der Treffer des Brasilianers Grafite, der sich gegen fünf Bayern-Spieler durchsetzen konnte und dann per Hackentrick traf.