EURO 2024
Allianz Arena leuchtet für die EM 2024

Die rote Allianz Arena ist seit ihrer Eröffnung 2005 ein Wahrzeichen für München und den FC Bayern. Zum Heimspiel gegen den FC Augsburg wird das Bayern-Stadion aber auch in anderen Farben leuchten: Als weithin sichtbares Zeichen zur Unterstützung der deutschen EM-Bewerbung wird die Arena am Dienstagabend in Schwarz-Rot-Gold sowie in den Farben der Europaflagge erstrahlen.

Hintergrund dieser Sonderbeleuchtung ist die anstehende Entscheidung des UEFA-Exekutivkomitees über den Ausrichter der Europameisterschaft 2024. An diesem Donnerstag (27. September) wird entweder Deutschland oder die Türkei den Zuschlag erhalten.

EM-Botschafter Lahm

Zuletzt und zum bisher einzigen Mal fand 1988 eine EM in Deutschland statt. Noch in lebhafter Erinnerung ist die Weltmeisterschaft 2006. Auch 2024 will die Bundesrepublik wieder ein herzlicher und weltoffener Gastgeber sein. „2006 habe ich selbst erfahren, wie sehr ein Turnier im eigenen Land die Menschen begeistern kann“, sagt der ehemalige FCB-Kapitän und EM-Botschafter Philipp Lahm, „ich bin sicher, dass auch die EURO 2024 ein Ereignis werden kann, das die Menschen in Deutschland und Europa begeistert und zusammenbringt.“

„United by Football“ lautet das Motto der deutschen EM-Bewerbung, das die einzigartige Integrationskraft des Fußballs hervorhebt. Denn der Fußball kennt keine Nationalität, keine Herkunft oder Abstammung. Fußball vereint die Menschen. Männer und Frauen, Jüngere und Ältere, Menschen unterschiedlicher Religion, Hautfarbe und Ethnie. Fußball kennt nur das Zusammenspiel im fairen Wettbewerb.

Eines von insgesamt zehn deutschen Stadien, in denen 2024 gespielt würde, wäre die Allianz Arena. Schon 2006 fanden hier mehrere WM-Partien statt, auch bei der paneuropäischen EM 2020 ist das Bayern-Stadion (einziger deutscher) Spielort. Jetzt heißt es Daumen drücken!

Wann ist die Sonderbeleuchtung am Dienstag zu sehen?

  • ab Beginn der Dämmerung bis 20 Uhr
  • in der Halbzeitpause
  • ab 22:45 Uhr bis 1 Uhr