Servus
Liebe Bayern-Fans,

das Motto „Pack ma’s“ gilt heute gleich doppelt. Wir packen’s an – mit der ersten Ausgabe unseres neuen digitalen Magazins, das ab sofort zu jedem Bundesliga-Heimspiel erscheint. Und wir packen’s an – mit der neuen Saison. Die beginnt mit einem echten Knaller: Eröffnungsspiel gegen die Hoffenheimer, die uns in den vergangenen Jahren einige Male das Leben schwer gemacht haben, besser hätten es die Terminplaner kaum treffen können. Und wir müssen ohnehin von 0 auf 100 in die Liga starten: Nach der TSG warten Stuttgart, Leverkusen und Schalke auf uns. Mir gefällt das. Denn damit wissen Trainer und Spieler, dass es keine Warmlaufphase gibt, dass sie von Anfang an in die Vollen gehen müssen.

Es kribbelt wie immer mächtig vor einer neuen Saison. Und ich habe das Gefühl, dass die Konkurrenz diesmal wieder stärker an unserer Position und an unserem Thron rütteln will. Julian Nagelsmann, der Trainer der Hoffenheimer, hat ja bereits erklärt, dass er Meister werden möchte. Und ich finde: Die Gegner, ob Hoffenheim, Dortmund oder Leverkusen, sollen ruhig rütteln, das kann dem deutschen Fußball nur gut tun. Wir wollen ja Emotionen, wir wollen Spannung und Dramatik – und am liebsten wieder mit dem besseren Ende für den FC Bayern.

Ich glaube, dass wir gute Chancen haben, unseren Thron zu verteidigen. Wir haben eine erstklassige Vorbereitung hinter uns. Hier hatte das frühe deutsche WM-Aus zumindest den Vorteil, dass unsere Nationalspieler unerwartet früh aus dem Urlaub zurückgekommen sind. Dadurch ist die Mannschaft schon jetzt körperlich auf einem hohen Niveau, worauf unser neuer Trainer Niko Kovac ja sehr viel Wert legt. Und gerade die Nationalspieler sind hochmotiviert und wollen unbedingt zeigen, dass das frühe Aus in Russland nur ein Betriebsunfall war.

Zudem können wir uns auf hochinteressante Neuzugänge freuen. Ich glaube, dass Leon Goretzka bei uns den Sprung in die Weltklasse schaffen kann. Er ist ein Spieler mit wunderbaren Talenten. Er ist schnell, laufstark, torgefährlich. Bei Serge Gnabry hoffe ich, dass er gesund bleibt. Er hat mit seinem Tempo und seiner Dribbelstärke genau die Qualitäten, die wir auf der Außenposition brauchen. Renato Sanches betrachte ich wie einen Neuzugang. Niko hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihn wieder auf die Bahn zu bekommen. Ich hoffe, dass wir bald wieder den Renato Sanches erleben, der vor zwei Jahren vor allem bei der EM die Fans begeistert hat. Und auch von unserem französischen Weltmeister, von Corentin Tolisso, erwarte ich mir einen Schub. Ich glaube, er wird in dieser Saison groß angreifen.

Ich wünsche allen FC Bayern-Fans eine spannende und erfolgreiche Saison – und dazu viel Freude in unserer herrlichen neuen rot-weißen Allianz Arena, die heute ihre Bundesliga-Premiere feiert.


Ihr Karl-Heinz Rummenigge
Vorstandsvorsitzender FC Bayern München AG