Nachwuchs
Die U19 überrascht

Einen gelungenen Playoff-Sonntag erlebten die beiden Nachwuchs-Mannschaften des FCBB. Zunächst machte die U16 mit einem Heimsieg gegen Heidelberg den Einzug in die nächste Runde perfekt, zwei Stunden später brachte sich die U19 mit einem klaren Auswärtserfolg in Frankfurt in eine komfortable Ausgangsposition für das Rückspiel.

Nach einem bemerkenswerten ersten Viertel stand bei der U16 ein 34:2 auf der Anzeigetafel in der FC Bayern Campus-Halle. Auch der Halbzeitstand von 66:14 war herausragend. Im zweiten Durchgang ließen es die Jungs von Coach Steffen Hamann deutlich entspannter angehen, was aber nichts am deutlichen 98:54-Sieg änderte. In der Runde der letzten 16 geht es jetzt wieder in einer Best-of-Three- Serie gegen den Nachwuchs aus Bamberg, der sich in zwei knappen Spielen gegen Ludwigsburg durchsetzte. Das erste Spiel steigt bereits am Sonntag in Bamberg.

FCBB U16: Matteo Petters (20 Punkte), Alan Topic (13), Koray Grenz (11), Morris Owusu (10, Giuliano Aufiero (10), Marvin Zubayr (9), Mateo Vigneault (7), Joshua Greene (7), Alexander de Groot (7) und Ivan Volf (4).

U19 zieht mit zwei klaren Siegen in die nächste Runde ein

Mit zwei überaus klaren Siegen gegen Frankfurt hat die U19 das NBBL-Achtelfinale beendet. In dieser Saison wurde das Achtelfinale lediglich im Modus Hin- und Rückspiel ausgetragen. Nach einem 84:58 vor Wochenfrist in Frankfurt folgte am Freitagabend ein 66:53 Sieg auf dem FC Bayern Campus. Beim Hinspiel glänzte Kapitän Sebastian Hartmann mit 19 Punkten. Im Rückspiel war es Amar Licina mit vier Dreiern und zwölf Punkten.

Im Viertelfinale wird wieder zum bewähren Modus Best-of-Thee zurückgekehrt. Das erste Spiel steigt am 10. April gegen den Sieger der Paarung Schwabing-Urspring.