Jugend
Die ProB-Talente in Erfurt

Die zweite Mannschaft der Bayern-Basketballer befindet sich nach zuletzt zwei Niederlagen weiter im Kampf um die Playoff-Qualifikation. Mit 10:9 Siegen belegt man vor den drei abschließenden Spielen der regulären Saison Patz fünf, doch theoretisch kann der Zehnte Speyer (6:11) noch auf elf Siege kommen. Das Programm lässt dem jüngsten Team der 2. Liga ProB Süd alle Chancen: Am Dienstag geht es im Derby gegen den Vorletzten Oberhaching (4:14), dann zu Schlusslicht Erfurt (2:14) und zum Abschluss zum möglichen Konkurrenten Speyer.

Doch das für diese Woche geplante Heimderby gegen die Tropics musste als Präventivmaßnahme kurzfristig abgesagt werden: Der letzte Gegner Hanau meldete im Test-Nachgang der Partie in München einen Covid-Fall. Somit können die Bayern am Sonntag in Erfurt den nächsten Schritt machen.

Gegen Hanau unterlag man am Samstag in einem lange offenen Duell 73:81 (41:45). Den Münchner Youngstern gelang am Ende in der Offense nichts mehr, während die Gäste aus der Distanz trafen. Mit der zweiten Niederlage in Serie steht der FCBB II nun bei zehn Siegen aus 19 Spielen, Hanau weist eine Bilanz von 10:10 auf.  

FCBB II: Matej Rudan (15 Punkte, 5 Rebounds), Erol Ersek (14), Luis Wulff (12, 4 Assists), Michael Rataj (10), Jason George (8, 4 Assists), Maxwell Dongmo Temoka (7, 5 Rebounds), Jonas Sauer (3), Lukas Zerner (2), Mohamed Sillah (2), Moritz Noeres, Lennart Weber und Sebastian Hartmann.